nach oben

Weinlese 2019 – stressfrei

2019 war ein Weinjahr, in dem es die Natur „einfach so laufen ließ” und wie es lief war es gut. Sehr gut sogar. Keine schädigenden Spätfrostnächte im April, Austrieb und Blüte zur üblichen Zeit. Hitze und Trockenheit, dazu aber auch ausreichend Regen sorgten für gesundes Wachstum.

Die Lese begann Anfang September und war dann so stressfrei, dass sie absolut kontrolliert verlaufen konnte. Durch die außergewöhnliche Kühle im September kamen die Trauben kalt in den Keller, die Säure blieb stabil und die Fruchtigkeit der Beeren hatte sich wunderbar entwickelt. Am 2. Oktober war die Hauptlese abgeschlossen. 

Tut gut:
Die positive Bewertung von Stephan Reinhard,
Robert Parker Wine Advocate (Nov. 2019):


96 RP
Ried Buch, Sämling 88 2017, Trockenbeerenauslese

95 RP 
Ried Buch, Morillon, 2017, Trockenbeerenauslese

95 RP
Straden, Sauvignon Blanc Privat 2013

93+ RP
Ried Buch, Morillon 2017

93+ RP
Ried Buch, Sauvignon Blanc 2017, Trockenbeerenauslese

93+ RP
Straden, Sauvignon Blanc Privat 2017

93+ RP
Ried Buch, Weißburgunder 2017, Trockenbeerenauslese

92+ RP
Ried Buch, Weißburgunder 2017

92+ RP
Straden, Traminer 2017, Trockenbeerenauslese

KLICK ZUR BEWERTUNG

 

TERMINE / SAVE the date! 

15 –17 März: ProWein Düsseldorf
Wir freuen uns auf Sie in der Halle 17 Stand D42
Eröffnung: 15.3. um 9 Uhr; Ende 17.3., um 18 Uhr

23. März: Jahrgangspräsentation Wien
Hofburg 16 – 21 Uhr

25. März: Jahrgangspräsentation Graz
Stadthalle 16 – 21 Uhr
 
4. April: Weinreise Straden
Ab 11 Uhr

3. + 4. April: Weinfrühling Linz-Land
Weinpräsentation in der LentiaCity, Pasching.
Do. ab 13 Uhr; Fr. ab 11 Uhr

16. Mai: STK Jahrgangspräsentation
Weingut Lackner Tinnacher/Gamlitz

12-18 Uhr; Karten: www.oeticket.com

30. und 31. Mai: Stradener Kellertage 
Samstag ab 10 Uhr und Sonntag ab 13 Uhr

6. bis 8. Juni: Vievinum, Wien
Besuchen Sie uns in der Hofburg?

 
Auszeichnungen

2019

FALSTAFF 2019/20
Unser Traminer Ried Stradener Rosenberg 2018 ist Sortensieger (94 P.). Die höchsten Bewertungen erzielten die Trockenbeerenauslesen: Chardonnay TBA 2017 (97 P.) und Weißburgunder TBA 2017 (96 P.), beide von der Ried Buch, dicht gefolgt von unserem Sauvignon Blanc Privat 2017 (95 P.) 


A LA CARTE WEINGUIDE 2019/20
Die besten im Vulkanland Steiermark: Morillon Buch 2017 (96 P.), Sauvignon Blanc Privat 2017 (96 P.), Sauvignon Blanc Ried Buch (96 P.) und Traminer Stradner Rosenberg (95 P.)


VINARIA 2019/20
Top Wein 2019/20: Sauvignon Blanc 2017, Ried Buch.


STEIRISCHE LANDESWEINKOST:
Doppelsieg mit Morillon Vulkanland Steiermark 2018 und Sauvignon blanc Ried Buch 2017.


SALON ÖSTERREICHISCHER WEIN
Morillon und Traminer sind dabei!


2018
FALSTAFF 2018/19

Unser Sauvignon Privat 2015 wurde vom Weinguide Falstaff 2018/19 zum besten Alternativ-Wein Österreichs gekürt.


STEIRISCHE LANDESWEINKOST
Doppelsieg und Weingut des Jahres 2018

Landessieger: Zweigelt Steintal 2015 und Eruption rot 2017

  AUSZEICHNUNGEN 2008–2017 ZUM DOWNLOAD  

 

Pressestimmen

Stephan Reinhard,
Robert Parker Wine Advocate 2019
„Der 2017er Ried Buch Weißburgunder ist aus lehmigem Basalt und eröffnet mit einem klaren, frischen und eleganten, perfekt reifen und feuersteinig-würzigen Basaltbouquet. Seidig, linear, frisch und sehr elegant am Gaumen; dies ist ein kompakter, aufregend straffer, moderat kraftvoller Pinot mit klaren und erfrischenden Früchten, aber die Musik hier kommt ausschließlich von der Seele (Erde).”

Zum Sauvignon Blanc Privat 2013: „Aus einem großen Glas (...) verkostet, ist dies ein kraftvoller, hochkomplexer, fester und salziger, sehr straffer und konzentrierter Sauvignon, der zu den Höhepunkten der steirischen Geschichte gehört. Das ist so salzig, rein und spannend. Ein großartiger Wein.”

Zur 2017 Straden Morillon Trockenbeerenauslese: (...) „Am Gaumen furchtbar reich und edel elegant, dies ist eine viskoser, raffinierter, hochfeiner und anregend salzige TBA, im Abgang ausgewogen, frisch und anregend rein. Dies ist eine spektakuläre hedonistische TBA (...) ein Weltklasse-Süßwein aus der Steiermark.”

Genuss Wein Pur Guide 2019/20
„Der Qualitätsanspruch wird schon dadurch deutlich, dass man sich entschieden hat, die Ortsweine aus Einzellagen zu ziehen. Die Weine zeichnet vor allem viel Würze und stete Komplexität aus, was nur allzu gut die hiesigen Vulkanböden widerspiegelt.” (...) „Zu guter Letzt erfreut eine erstaunliche Süßweinpalette, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.”

Livets Goda, das führende Weinmagazin in Skandinavien, August 2019
„Walter Frauwallner hat sich nicht zuletzt einen Namen für Süßweine gemacht und ist zweifellos einer der Schärfsten des Landes bei Eiswein und TBA.”

Obegg Best of Südsteiermark 2/2019
„Phönix aus dem Vulkanland. In den letzten Jahren haben sich Walter und seine Frau Petra durch Handarbeit, qualitätsorientierte Laubpflege und Traubenselektion bei der Lese ein erstklassiges Image erarbeitet. Ihr Credo: klare Herkunftsweine mit Profil und sehr viel Trinkfreude.”

Kleine Zeitung, Juni 2019
„An der Spitze nichts Neues: Zum dritten Mal und zum zweiten Mal in Folge haben sich Walter und Petra Frauwallner aus Straden den Gesamtsieg bei der Landesweinkost und somit den begehrten Titel „Weingut des Jahres” geholt, beim Zweigelt und „Rotwein Vielfalt” schaffte man zudem einen Doppel-Landessieg.”

Krone, Juni 2019
„1906 Qualitätsweine von rund 500 Weinbauern! Die Anzahl der Einreichungen bescherte den Juroren der Landesweinverkostung wieder viel Arbeit. Die (große) Qualität, die in den 2017er-Flaschen wartet, machte diese Arbeit freilich erträglich. Ach was, zum echten Genuss! Die großen Sieger waren wie schon im Vorjahr Petra und Walter Frauwallner aus Straden.”

 

 


Kleine Zeitung, Juni 2018
„Hattrick in Straden:  Die Titelverteidiger räumten wieder ab: Zum dritten Mal und zum zweiten Mal in Folge haben sich Walter und Petra Frauwallner aus Straden den Gesamtsieg bei der Landesweinkost und somit den begehrten Titel „Weingut des Jahres“ geholt, beim Zweigelt und „Rotwein Vielfalt“ schaffte man dazu zwei Sorten-Siege. Beim größten Weinbewerb des Landes haben heuer rund 500 Winzer fast 2000 Weine eingereicht.”

Wein mit Egle, 2017
„ ... Die ausreichenden Mengen des Jahrgangs 2015 wurden vorausschauend für Lagen- und Rotweine genützt, das Sortiment präsentiert sich stimmig. Überzeugendes Beispiel ist der Sauvignon blanc Ried Buch 2015, ein kraftvoll-mineralischer Sortenvertreter, der mit gebündelter Würzigkeit und gelber Fruchtaromatik ein Gefühl von Dankbarkeit beschert.”

Gewinn, Juni 2017
„(...) Walter Frauwallner zählt zu beiden Sparten: Top-Betrieb und doch noch Geheimtipp. Seine aktuelle Weinserie darf sich als wahrlich genial bezeichnen lassen. Vor allem die Lagenweine \"vom Buch\" ragen aus der großartigen Serie heraus - egal ob Weißburgunder, Morillon oder Sauvignon blanc. Auch die Traminer vom Ried Stradner Rosenberg vermitteln florale Finesse.”

Magazin Steiermarkwein, Juni 2017
„ ... kein anderes Weingut kann auf ähnliche Qualitätsfortschritte verweisen wie jenes von Walter Frauwallner”. (...) „Walter Frauwallner verhilft von Straden aus seinen Weinen zu weit mehr als Beachtung und Bewunderung - er gibt ihnen eine Aura und adelt damit das Vulkanland Steiermark.”

Kleine Zeitung, Juni 2017
STEIRER DES TAGES: „Sie zaubern das Vulkanland in die Flasche. Das Weingut von Walter Frauwallner räumt derzeit im Wochentakt Gold und Spitzenplätze für seine Weine ab.”

Öberösterreichische Nachrichten, Juni 2017
„Nur wer sich ändert, bleibt sich treu\", sagte der Lyriker Wolf Biermann. Dem Zitat entspre­chend hat das Weingut Frauwallner aus Straden vergange­nes Jahr einen sehr gelungenen Relaunch des Betriebes vorge­nommen.” (...)

Wirtshausführer Österreich, 2017
„Selbst vom schwierigen Jahrgang 2014 gelangen ihm drei sehr feine Lagenweine – für die er die Beeren quasi mit der Pinzette gelesen hat. Ungleich leichter war es im Jahr 2013 tolle Weine wie den Sauvignon blanc „Privat“ zu keltern. Der ist auf der Schale vergoren und in Barriques gereift – aber zum Glück nicht ausschließlich für Frauwallners Privatkonsum gedacht. Wäre auch schade, denn das ist wirklich großer Stoff. Enorm würzig und intensiv im Duft mit einem Mix aus ganz dezenten, rauchigen Holzaromen, reifer Frucht und tiefer Mineralik macht er am Gaumen mächtig Druck und will sich am Ende überhaupt nicht mehr verabschieden.”

 

KLICK ZU PRESSESTIMMEN 2003–2015